AQUATEC Goslar

Nr. ① für Wasserpflege und-Behandlung

Artemiasalz

Artemiasalz Zur Herstellung der Schlupflösung von Artemia salina

AQUATEC Solution Artemiasalz

Zur Herstellung der Schlupflösung von Artemia salina

Geeignet für: Süßwasser und Meerwasser

Abpackung: 500g und 1000g Kunststoffdose

Produktbeschreibung:

Artemia ist eine Gattung von Salzwasserkrebsen, deren bekanntesten Vertreter die Arten Artemia salina und Artemia franciscana sind. Obwohl in der Aquaristik meist von Artemia salina gesprochen wird, handelt es sich bei den entsprechenden Tieren meist um Artemia franciscana. Beide Arten sind weltweit verbreitet und von großer Bedeutung in der Aquaristik. Verglichen jedoch mit der Aqua-Culture, die ca. 80% der jährlich geernteten Artemiaeier „verbraucht“, kann der Anteil der Aquaristik als gering bezeichnet werden. Artemia legen unter bestimmten Voraussetzungen Dauereier, ähnlich wie unser einheimischer Wasserfloh. Diese Dauereier, im Amerikanischen gerne auch als Cysts bezeichnet, sind nach entsprechender Vorbehandlung und unter Stickstoffatmosphäre bis zu mehreren Jahren haltbar, ohne dass die Schlupfrate erheblich sinkt. Frisch geschlüpfte Artemia, auch gerne als Nauplien bezeichnet, sind das ideale Aufzuchtfutter für Jungfische oder für kleine Fische generell, sowohl im Süßwasser als auch im Meerwasser. AQUATEC Solution Artemiasalz ist eine Mischung verschiedener Spezialsalze, die, in der richtigen Konzentration angewendet, sicherstellen, dass die angegebenen Schlupfraten zu nahezu 100% erreicht werden.

Herstellung der Schlupflösung:

In 1 Liter Wasser werden zwischen 30 und 35 g AQUATEC Solution Artemiasalz aufgelöst. Zu dieser Lösung werden ein Teelöffel, ca. 1,5 bis 2 g, Artemiaeier gegeben und das Schlupfgefäß bei 24 bis 30 °C gut durchlüftet, so dass die Artemiaeier in ständiger Bewegung sind. Je nach Herkunft der Eier sind diese nach 24 bis 36 Stunden geschlüpft. Wird danach die Lüftung abgeschaltet, sammeln sich auf dem Boden die nicht geschlüpften Eier, an der Oberfläche die leeren Eischalen, während sich die Nauplien im Freiwasser aufhalten. Die frisch geschlüpften Nauplien können mittels eines Luftschlauches leicht abgesaugt werden. Da sich die Nauplien nach dem Licht orientieren, kann man mit einer Lichtquelle die Nauplien an eine bestimmte Stelle im Schlupfgefäß locken und leichter absaugen.

weitere Details als PDF anzeigenPDF

Für Kinder unzugänglich aufbewahren!